Ein Besuch im Miznon – über gastronomische Hypes

Gegrillter Karfiol vom Miznon

Es ist Freitag Abend, es ist sommerlich, es ist Wochenende und wir sind leger und hungrig. Also: auf ins Miznon, das ist trendig und in aller Munde:

Severin Corti schreibt hier im Standard darüber, Florian Holzer hat für den Falter getestet und Julia Staller für Falstaff hier.

Continue reading „Ein Besuch im Miznon – über gastronomische Hypes“

Flammkuchen mit Bröseltopfen und Mangalitza-Speck

Topfenkuchen mit Speck

Sehr g´schmackig und super einfach ist dieser Flammkuchen. Und wenn ihr die Gelegenheit habt, an Mangalitza-Speck zu kommen, dann solltet ihr zuschlagen! Denn auf jedem Tapas-Brettchen und jeder Brettljause macht sich Mangalitza-Speck hervorragend. Und dieser Flammkuchen ist sowieso eines der besten Rezepte, die mir dafür einfallen! Continue reading „Flammkuchen mit Bröseltopfen und Mangalitza-Speck“

Spargel-Quiche mit Brennnesseln

Spargel-Quiche
Sind euch vom gestrigen Rezept vom gestrigen Rezept Spargel oder gekochte Kartoffeln oder beides übrig geblieben? Perfekt für diese Spargel-Quiche mit Brennnesseln! Einfach einen Blätterteig, Eier, Käse und frisch gesammelte Wildkräuter dazu und der nächste Gaumenschmaus ist fertig.

Continue reading „Spargel-Quiche mit Brennnesseln“

Gegrillter Spargel mit Kartoffeln und Semmelkren-Bachkresse-Sauce

Spargel mit Bachkresse-Semmelkren & Wachteleiern

Dieser bunte Grillteller mit Trüffelkartoffeln sorgt für Farbe am Teller. Auch, wenn`s immer ein bisschen länger dauert, auf heimische Spargel zu warten. Die Frische, die Qualität von so einem knackigen niederösterreichischen Spargelstangerl ist schon etwas ganz Besonderes.

Dazu kann`s natürlich nicht irgendwelche Erdäpfel geben, sondern die letzten lila Trüffelkartoffeln, bevor die neue Ernte kommt. Ich hab nämlich diesmal selber welche am Balkongarten in einem Kartoffelsack gezogen. Mal sehen, wie reich die Ernte wird! Veredelt wird das Ganze mit kleinen, pochierten Wachteleiern, für die der Herr Phil zuständig ist bei uns, und einer frisch-fruchtigen Abwandlung des Mostviertler Semmelkrens mit Zitrone und Bachkresse.

Continue reading „Gegrillter Spargel mit Kartoffeln und Semmelkren-Bachkresse-Sauce“

Bärlauch-Gnocchi mit Butter-Radieschen

Bärlauch-Gnocchi mit Butter-Radieschen

Bunte Abwechslung am Teller

Für die letzte Leserunde hab ich etwas Frühlingshaftes gesucht, das außerdem noch ein richtiges Wohlfühlessen ist, denn beim Plaudern über Lesestoff und was es sonst noch alles zu bereden gibt, ist ein richtiges Schaufelessen gefragt. Umso besser, wenn es auch noch so super grün-pink aussieht!

Die Leserunde ist zwar zu acht, euch hab ich die Mengen aber für den Hausgebrauch notiert. Continue reading „Bärlauch-Gnocchi mit Butter-Radieschen“

Sauerampfer-Eis

Sauerampfer-Eis

Auf der Suche nach einem sommerlichen Dessert, das sich mit meiner Ernte vom Dachgarten aufpeppen lässt, bin ich auf das Rezept von Oskar Marti für Sauerampfer-Eis gestoßen. Lecker, cremig, säuerlich. Im Gegensatz zum Original habe ich die Minze weggelassen. Fazit: etwas mehr Säure hätte das Eis vertragen, ansonsten ein tolles Rezept! Continue reading „Sauerampfer-Eis“

Cardy-Pasta mit Zitronen

Penne mit Cardy

Understatement

Cardys oder Kardonen sind die urtümlicheren Verwandten der Artischocke. Zugegebenermaßen, die Pfannen schauen aus wie die Hulks unter den Stangenselleries, wenn man sie am Mart kauft. Davon sollte sich der genussfreudige Koch aber keinesfalls abbringen lassen. Kardonen erfordern zwar etwas Vorbereitung beim Kochen, danken es aber mit einem sehr feinen, leicht bitteren Geschmack, der nicht nur an Artischocken, sondern auch ein wenig an Austernkraut erinnert. Continue reading „Cardy-Pasta mit Zitronen“

Schwarzwurzeln und Süßkartoffeln mit Zatar

Schwarzwurzeln und Süßkartoffeln mit Zatar

Schnelles Geschmackserlebnis

Eine meiner liebsten Gewürzmischungen ist Zatar. Sie passt super zu gegrilltem Gemüse, einen frischen Kräuterdip dazu, schon ist das g`schmackige Essen fertig.

Zutaten (für 2 Personen)Schwarzwurzeln und Süßkartoffeln mit Zatar

  • 3 große Süßkartoffeln
  • 400g Schwarzwurzeln
  • Essigwasser
  • Olivenöl
  • grobes Salz
  • 2-3 EL Zatar (selbst gemischt oder gekauft)
  • Kräuterdip nach Wahl

Zubereitung

Die Süßkartoffeln in dünne Spalten schneiden, in eine ofenfeste Form oder auf ein mit Backpapier ausgekleidetes Blech setzen, mit Olivenöl beträufeln und mit Salz bestreuen. im Ofen bei 175Grad garen.

Die Schwarzwurzeln unter fließendem kalten Wasser waschen, in daumenlange Stücke schneiden und ca. 7min in Essigwasser gar kochen.

In einer großen, beschichteten Pfanne Olivenöl erhitzen und die abgeseihten Schwarzwurzeln darin resch anbraten. Mit den Ofenkartoffeln anrichten, mit Zatar bestreuen und mit Kräuterdip servieren. Dazu passt gut ein frischer, grüner Salat.