Sturmhöhen oder: Drachensteigen am Steinhof

on

Bei gutem Wind

Mache Limonade, meint nicht nur Virgina E. Wolff, sondern auch ein altes Sprichwort, wenn das Leben dir Zitronen gibt. Was macht die Phil also, wenn das Wetter ihr Wind und Stürme gibt? Sie geht Drachensteigen!

Drachensteigen am Steinhof

Die Steinhofgründe in Ottakring sind angeblich der beste Drachensteig-Platz in ganz Wien. Da kann ja nichts schief gehen. Nichts also wie raus aus dem Federn an einem toll regenfreien Samstag und in eine Spielzeug- oder Spezialgeschäft eurer Wahl. Wem ein starker Wind entgegenbläst, der sollte sich einen Drachen anschaffen.

Said – done. Zwei Stunden später auf einer Steinhof-Wiese und es kommt sogar die Sonne zum Vorschein! Drachen steigen lassen ist gar nicht so schwierig und macht eine Menge Spaß: Wer`s einfach und traditionell mag, besorgt sich einen Einschnurdrachen in Rautenform. Sportlichere wählen die etwas sophisiticated Lenk-Drachen-Variante.

Happy EddieUnd wie herrlich, wenn die federleichten Dinger im blauen Himmel segen, mühelos gehalten nur von der Luft und man dabei das Grün der Wiesenkräuter und den Hauch von Sonne auf der Haut förmlich riechen kann. Schwerelos, fröhlich, friedlich.

An einem der zahlreichen Tische kann man gemütlich jausnen oder bei eime Spaziergang noch allerlei entdecken.

Blumenwiese vor Otto Wagner Kirche

Wir sind rund um die Otto-Wagner-Kirche nicht nur auf blühende Wiesen voller Glockenblumen und Margeriten  gestoßen.

Auch tierische Passanten sieht man überall. Zwar nicht ganz so beeindruckend wie die Rehe im Unterholz fühlen sich auch Weinbergschnecken im satten Grün der lichten Steinhof-Wälder wohl.

Weinbergschnecke

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Copy This Password *

* Type Or Paste Password Here *