Pasta mit Sesam und Resteverwertung

on

Resteverwertung

Pasta mit Sesam und karamellisierten TomatenLetztens gab`s ein herrliches grünes Pesto mit Avocado und Karottengrün, von dem ein guter Rest übrig geblieben ist. Euch auch? Ich hab das Ganze leicht vereändert und daraus eine nussige Variante mit fruchtigen Noten gemacht. Oberster Grundsatz in der Küche ist für mich neben der Qualität der Zutaten nämlich der schonende und ressourcensparende Umgang mit Lebensmitteln. Und Resteverwertung kann so lecker sein! Übrigens, falls ihr eure Reste besser verwerten wollt: es gibt mittlerweile einige Apps, die das Aufbrauchen vorhandener Zutaten erleichtern.

Beste Reste

So spucken zum Beispiel  Apps wie Zu gut für die Tonne! Rezepte aus je nach Zutaten, die man noch im Kühlschrank hat. Dafür haben sogar bekannte Köche und Prominente Rezepte beigetragen.

Wer generell mehr Überblick darüber haben möchte, welche Lebensmittel im Kühlschrank sich dem Ablaufdatum nähern und deswegen verbraucht werden sollten, ist mit Don`t waste food wahrscheinlich gut bedient. Diese App verwaltet die Haltbarkeitsdaten von Lebensmitteln.

Mit der App Foodstock (Launch demnächst geplant) oder auch über die österreichische Foodsharing-Plattform lassen sich eure Leckereien dann an gewogene Abnehmer verteilen, solltet ihr mal zu wenig hungrige Mäuler zu versorgen und noch viel Leckeres übrig haben.

Für ganz besonders Mutige gibt es in Wien eine wastecooking-Community, die im September Koch-Sessions und einen Free Supermarket veranstaltet hat und sicher nächstens wieder zu Happenings einlädt.

Nun aber zu meinem aktuellen Resteverwertungs-Rezept!

Zutaten

  • 1 Handvoll Spaghetti
  • 3 EL Pesto
  • 3 EL weißer Sesam
  • 3 reife Tomaten
  • 1/2 EL Zucker
  • gutes Olivenöl
  • Maldon-Salz

Zubereitung

Die Pasta in reichlich Salzwasser bissfest kochen. In der Zwischenzeit eine kleine Pfanne ohne Öl erhitzen und darin den Sesam anrösten, bis dieser unter ständigem Wenden Farbe nimmt. Vorsicht: nicht verbrennen lassen!

Wenn der Sesam  geröstet ist, diesen in eine kleine Schüssel geben und die Pfanne nochmals auf den Herd setzen. Reife Tomaten in Scheiben schneiden, ganz leicht zuckern und in der Pfanne karamellisieren lassen. Vorsichtig wenden und wenn die Rädchen gar sind, die Tomatenhaut abziehen.

Pasta abgießen, in einer Pfanne über der Hitze mit dem Pesto und dem Olivenöl wenden. Anrichten und mit karamellisierten Tomaten und Sesam garnieren. Alles mit richtig guten Salzflocken bestreuen und servieren.

Ein Kommentar auch kommentieren

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Copy This Password *

* Type Or Paste Password Here *