Pasta mit Pesto „Best of Balcony“

on

Letzte Ernte

Best of Balcony PestoAm Wochenende habe ich meinen Terrassen-Balkon eingewintert. Bei dem wunderbaren Wetter war das zwar eine etwas surreale Angelegenheit, aber auch perfekt um die herbstlichen Sonnenstrahlen zu genießen. Jedenfalls habe ich an Kräutern noch alles geerntet, was noch in der Sonne gegrünt hat. Um von der letzten Ernte noch länger etwas zu haben, hab ich ein Pesto daraus gemacht. Hier das Rezept für Herbst im Glas mit Walnüssen.

Zutaten

  • 2 Hand voll Koriander
  • 2 Hand voll Basilikum
  • 1 Hand voll Gewürzlavendel
  • einige Blätter Salbei
  • 1 Hand voll Bohnenkraut
  • 1 Hand voll Estragon
  • 1 Handvoll Walnüsse
  • etwas Meersalz
  • gutes Olivenöl

für die Pasta zusätzlich

  • 1 Knoblauchzehe
  • einige kleine Selleriestängelchen (übriggeblieben vom Ragout)
  • Fettucine
  • frisch geriebener Parmesan
  • 2 EL Tomatenmark

Zubereitung

Für das Pesto die Kräuter waschen und trocken trupfen. Die Walnüsse ohne Zugabe von Öl rösten bis sie Farbe nehmen und überkühlen lassen. Gemeinsam mit den Kräutern, dem Meersalz und dem Olivenöl zu einer Paste verarbeiten. Das geht entweder unter Einsatz von nicht unerheblicher Kraft in einem Mörser oder mit einem Pürierstab.

Dieses Pesto hält sich in einem Glas im Kühlschrank einige Woche.

Für die Best of Balcony Pasta Fettucine in Salzwasser sprudelnd kochen. Knoblauch schälen und gemeinsam mit den oberen, dünnsten Stängeln von Sellerie klein hacken. Diese in Öl anschwitzen und das Tomatenmark einrühren, wenn der Knoblauhc beginnt Farbe zu nehmen.

Alles mit 2 Schöpfern stärkehaltigem Nudelwasser aufgießen und die abgegossenen Nudeln uns 2 große EL Pesto hinzufügen. Gut umrühren, bis die Sauce homogen und sämig ist und sich die überschüssige Flüssigkeit verkocht hat.

Auf Tellern anrichten und mit frischem Parmesan bestreuen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Copy This Password *

* Type Or Paste Password Here *