Briefe an mein zukünftiges Ich

Eine Silvester-Tradition

Briefe an mein zukünftiges IchUm ehrlich zu sein, ich mag Silvester nicht besonders. Dieses Auf-Abruf-Besonders-Feiern-Wollen liegt mir nicht. Die Böller-Knallerei ist mir unsympathisch und an EINEM Abend im Jahr ein Besseres Ich sein zu wollen, das an allen anderen Abenden wieder nur zur Enttäuschung wird… Da kann ich nicht mit. Das behagt mir nicht so ganz.

Aber, und das mache ich schon seit einigen Jahren: Silvester ist der Zeitpunkt für mich, Briefe an mein zukünftiges Ich zu schreiben. Immer am letzten Tag des Jahres schreibe ich mir selbst, in einem Jahr.

Das müssen nicht unbedingt Neujahrs-Vorsätze sein. Was ist gut gelaufen im vergangenen Jahr? Was will ich im nächsten Jahr tun, erreichen? Was ist mir wichtig? Wer ist mir wichtig?

Obwohl wir die Briefe immer auch gerne mit lieben Freunden und Gästen schreiben, wenn eben welche zu Gast sind, sind die Briefe absolut persönlich. Sie werden für ein Jahr versiegelt und geben dann Anlass über sich selbst, die eigenen Erfahrungen und Werte und wie man seine Zeit verbringt nachzudenken.

Ihr braucht eigentlich nur einen Zettel und ein Kuvert (und vielleicht einen automatischen Reminder für nächstes Silvester 😀 ) ! Also, probiert es aus! Und schreibt, was ihr euch selber immer schon mal sagen wolltet!

Alles Liebe im Neuen Jahr wünscht euch

die Phil

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Copy This Password *

* Type Or Paste Password Here *