Rüben-Tarte mit Stracchino

Dieses Rezept ist so einfach, das ist beinahe schon geschummelt. Ok, der Dinkel-Strudelteig ist es diesmal wirklich aus der Packung, aber das muss euch ja nicht aufhalten: man kann so ziemlich jeden übrig gebliebenen Teig verwenden, Mürbteig, Blätterteig, alles, was ihr da habt oder machen wollt. Aber gerade nach den koch-intensiven Weihnachtsfeiertagen ist ein einfaches Essen für viele eine Wohltat.

Zutaten (für 2 Personen)Raunen-Tarte mit Stracchino

  • 3 große Raunen, gekocht, nach Möglichkeit bunt, sonst auch nur rote Rüben
  • 1 Handvoll Cocktail-Tomaten
  • 1 Stange Lauch
  • 250g Stracchino
  • 1 Handvoll frisch geriebener Parmesan
  • 2 Eier
  • Salz, Pfeffer, Muskatnuss
  • 1 Packung Dinkel-Strudelteig

Zubereitung

Den Ofen auf 180 Grad (Ober- und Unterhitze) vorheizen. Den Lauch fein schneiden und mit den Eiern und dem Stracchino vermischen. Mit Salz, Pfeffer und Muskatnuss würzen.

Die Backform mit Butter ausstreichen und mit dem Strudelteig auskleiden. Mit der Lauch-Stracchino-Masse füllen. die gekochten Raunen in Scheiben schneiden und diese auf die Garte auflegen. Die halbierten Cocktail-Tomaten ebenfalls verteilen.

Alles mit Parmesan bestreuen und goldbraun backen. Mit Kräuter-Rahm servieren.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Copy This Password *

* Type Or Paste Password Here *