Kürbis-Nockerl mit Buchweizen

Nach einem Rezept von M.F.K. Fisher „Gnocchi di Zucca“ werden diese Kürbis-Nockerl im Original von der Grande Dame und Pionierin der amerikanischen Kulinarik-Literatur genannt. Nach mehreren Versuchen habe ich ihr Rezept aber doch ein wenig angepasst: Buchweizen ergänzt den Teig und fügt eine nussige Note hinzu, die Salbei-Butter macht daraus ein aromatisches Essen.